What the FAQ?!
Hier findest du Antworten zu vielen Fragen, die dich zu mir, meinen Büchern und dem Schreiben allgemein interessieren könnten! 🙂

Was? Deine Frage ist nicht dabei?
Dann schick sie mir einfach, und ich beantworte sie! 😉

Wird es noch mehr Bücher von dir geben?
Ja, das hoffe ich doch! Bei mir warten noch einige abgeschlossene Werke die nur noch den richtigen Feinschliff benötigen. Und ich habe noch viele offene Ideen, von denen ich selbst noch nicht genau weiß, wie und in welcher Form ich sie umsetzen werde 😉

Warum hast du mit dem Schreiben angefangen?
Ich habe mir schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht, zusammen mit Freunden oder auch alleine. Irgendwann begann ich dann, diese (noch ganz oldschool) auf Kassetten aufzunehmen. Und irgendwann ging ich dann dazu über, sie aufzuschreiben.

Was gefällt dir so sehr am Schreiben?
Es ist eine tolle Möglichkeit, seine Fantasie und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Hiermit kann man Emotionen, Stimmungen, einfach so viel übertragen, was einen bewegt, das Leben aus einem ganz bestimmten Blickwinkel zeigen, etwas Neues, eine eigene kleine Welt erschaffen.

Wie kommst du auf die Ideen?
Ehrlich gesagt, die Ideen kommen eher zu mir. Ich bin so der Typ Schreiberling, der immer mal wieder von Ideen überrollt wird. Das passiert ganz unverhofft, meistens, wenn ich gerade gedanklich abschweifen kann. Natürlich gibt es auch Momente, die sowas häufiger auslösen, zum Beispiel kommen mir beim Musikhören oft einzelne Szenen in den Kopf, weil Melodien (oder auch Bilder) eine gewisse Stimmung, Gefühle übertragen, woraus mein Kopf dann irgendwelche interessanten oder auch uninteressante Dinge zusammenschustert. Das ist aber gar nicht so mystisch, wie es vielleicht klingt. Bestimmt kennt jeder dieses Chaos im Kopf, wo dann wilde Einfälle, Ideen und Gedankenfetzen durcheinanderfliegen, zusammenstoßen und sich irgendwie verbinden. Ganz ähnlich einer chemischen Reaktion! Wenn ich aber schon in einer Geschichte drin bin, nehme ich mir auch bewusst Zeit, um über Dinge nachzudenken, einzelne Szenen zu ergänzen und neu zu erfinden.

Was liest du gerne?
Ganz ähnlich zu dem was ich schreibe, Thriller und Jugendbücher. Eine Zeit lang habe ich besonders Thriller sehr gerne gelesen, zum Beispiel haben es mir die Psychothriller von Sebastian Fitzek und die Serienkiller-Bücher von Dan Wells sehr angetan. Geschichten die verstrickt und intelligent geschrieben sind, mit unerwarteten Wendungen, viel Emotionen und Substanz, finde ich einfach faszinierend. Jugendromane sind auch total mein Ding, weil sie einfach so viele Möglichkeiten, so viele Themen, so viel Überraschung bereithalten. Eines meiner Lieblingswerke ist z.B. „vergissdeinnicht“ von Cat Clarke. Aber auch in andere Sparten wie Fantasy und Erzählungen schnuppere ich gerne mal rein, überall können fantastische Geschichten auf einen warten! 🙂

Wo kann man dich treffen?
Auf Buchmessen und in Zukunft hoffentlich auch mal bei Lesungen und anderen Events.
In jedem Fall lasse ich euch wissen, wo ich zu treffen bin, schaut dafür einfach regelmäßig mal bei den News auf der Startseite vorbei, oder noch einfacher, folgt mir auf meinen Social Media Kanälen, um nichts zu verpassen. Auch wenn ich Thriller schreibe, ich beiße nicht! Und wahrscheinlich bin ich vor einem Aufeinandertreffen sogar noch schüchterner, als du selbst, das Ganze ist für mich nämlich auch neu. Also nur keine Sorge, das wird schon alles schiefgehen! 😉

Signierst du auch?
Natürlich, wenn du das möchtest, sehr gerne. Am besten bringst du dein Buch zum nächsten Event mit, auf dem ich anzutreffen bin. Dann können wir uns auch direkt kennenlernen. Falls du noch eines meiner Bücher möchtest, kannst du sie auch direkt über meine Homepage bestellen und angeben, ob du eine Signatur und Extras zum Buch dazu haben möchtest.

Wie wird man ein Autor?
In dem man schreibt. Mehr braucht es dazu erst mal nicht.
Neben dem Schreiben sollte man im besten Fall auch noch gerne viel lesen, denn dadurch bekommt man ein gutes Gespür für Geschichten und das Schreiben selbst.

Tipps für ein eigenes Buch?
Schreibe etwas, dass dich wirklich bewegt und dir wirklich gefällt. Mit dem du dich identifizieren kannst und hinter dem du auch stehst. Viel lesen ist wichtig, denn dadurch bekommt man ein Gefühl dafür, wie Geschichten aufzubauen sind und was die grundlegenden Kniffe sind. Es gibt aber auch viele nützliche Autoren-Ratgeber, die einen wichtige Tipps vermitteln. Und auch im Internet wird man auf vielen Seiten zum Thema Schreibtipps fündig.
Aber zuerst einmal sollte man einfach drauf losschreiben und seinen Ideen freien Lauf lassen.
Alles andere kommt, wie ich finde, mit der Zeit. Learning by Doing 😉

Wie wird eine Geschichte besonders?
Die große Frage sollte immer sein „WAS WÄRE WENN?“. Lass dir jede Möglichkeit mal durch den Kopf gehen, erscheint sie dir auch erst mal noch so abstrus. Daraus können tolle Dinge entstehen, denn überraschen tut uns vor allem das Unerwartete, das Undenkbare, faszinierend ist das, was wir noch nicht kennen, was verrückt und unlösbar zu sein scheint.
Außerdem sollte es von Herzen kommen, davon bin ich wirklich überzeugt. Es bringt nichts, irgendeinem Trend hinterherzurennen, irgendwas zu schreiben, bloß weil man glaubt, es könnte genug Menschen interessieren. Das aller Wichtigste ist, dass du selbst von deiner Geschichte gebannt bist, dass es dir Freude macht, sie zu schreiben. Denn nur wenn du selbst überzeugt bist, kannst du auch andere davon überzeugen. Das ist ja im Grunde mit allen Dingen so, nicht nur mit dem Schreiben.

Wie findet man einen Verlag?
Im Internet finden sich einige Listen, in denen man Verlage nach den Genres sortieren kann, die sie verlegen. Das ist schonmal sehr wichtig, denn wie gut euer Buch auch ist, wenn ihr einen Liebesroman schreibt doch der Verlag nur Krimis verlegt, dann wird er euer Buch grundlegend nicht veröffentlichen wollen. Deswegen ist es wichtig, dass ihr euch direkt auf die Verlage konzentriert, zu dem euer Buch auch passt. Ob eure Geschichte zu einem Verlag passt könnt ihr natürlich auch selbst herausfinden, indem ihr euch einfach mal anschaut, welche Bücher bei diesem bereits veröffentlicht wurden. Natürlich solltet ihr auch von dem Verlag überzeugt sein und ein gutes Gefühl dabei haben, dort zu veröffentlichen. Und dann heißt es: Manuskript einschicken (meist nur eine Leseprobe) mitsamt Expose (Inhaltsangabe) und einem Lebenslauf. Was genau ein Verlag an Dokumenten haben möchte, findet ihr meist auf dessen Homepage vermerkt, ansonsten könnt ihr dies auch einfach anfragen. Meist dauert es nach Einreichung dann mehrere Monate, bis man mit einer Antwort rechnen kann. Da heißt es dann abwarten und hoffen! ♥

— Neue Fragen werden immer mal wieder dazukommen —

Wenn du zu einem bestimmten Thema etwas wissen möchtest, schick mir deine Fragen gerne zu 😉